Belegungskalender
Salamandertal Eckersdorf

Das Salamandertal - der außergewöhnliche Wanderweg in Eckersdorf

Das Salamandertal liegt in der Gemeinde Eckersdorf am kleinen Fluss Mühlbach unmittelbar neben dem Schlosspark Fantaisie. Die nur 1,8km Länge verleiten dazu, nicht viel von diesem kleinen Wanderweg zu erwarten, allerdings bietet die aufgrund ihres auch im Kreis Bayreuth seltenen Klimas genannte “Rhätschlucht“ einige versteckte Besonderheiten. Außerdem gilt das Salamandertal als Denkmal und steht deshalb unter Naturschutz.

Feuersalamander - die besonderen Bewohner des Salamandertals

Namensgeber des Ausflugsziels und der Grund für die meisten Besucher, einen Spaziergang durch die kleine Schlucht zu wagen, sind natürlich die Feuersalamander, die sich bis heute aufgrund des besonderen Klimas und der belassenen Sumpfstellen im Salamandertal wohl fühlen.

Als im Jahr 2000 Erneuerungsarbeiten stattfanden, wurden nicht nur, wie bereits erwähnt, zahlreiche Sumpfstellen erhalten, auch ein verschütteter Quellbrunnen wurde wieder freigelegt und aufbereitet.

Vorbei an verschiedensten Sehenswürdigkeiten

Das Salamandertal bietet allerdings nicht nur kleine, schwarz-gelbe Amphibien als Attraktion, auch verschiedenste besondere Felsen lassen sich hier begutachten. Der Örtelsfels, der Philipstein, der Katzenstein oder der Franzosenbruck sind nur ein paar der einzigartigen Felsbildungen des Salamandertals.

Das Schloss Fantaisie mit seinem anliegenden Schlosspark sowie der Siegesturm Eckersdorf weiter oben auf dem Berg laden außerdem zu einem Verbleib auf, der sich in jedem Fall lohnt.