Belegungskalender
Rauher Kulm Kemnath, Tirschenreuth

Die Berglandschaft Rauher-Kulm

Der Rauhe Kulm ist ein hoher, markanter Berg 23km südöstlich von Bayreuth und 5km südlich von Kemnath (Tirschenreuth) in der Oberpfalz mit einer Höhe von 681m ü. NHN. Die Bezeichnung “Berglandschaft“ ist genaugenommen falsch, da es sich eigentlich um eine Vulkanlandschaft handelt, der Vulkan selbst ist allerdings nie ausgebrochen. Die Entstehung des Rauhen Kulms ermöglichten tiefe Risse in der Erdkruste im Zusammenhang mit der Auffaltung der Alpen. Die Verwaltung des Berges übernimmt die Stadt Neustadt am Kulm.

Wandern am Rauhen Kulm und der Aussichtsturm

Die Landschaft des Rauhen Kulm bietet viele Möglichkeiten für Wanderungen. Verschiedene Wanderwege bieten unvergessliche Ausblicke und einmalige Naturerlebnisse. Auch die Basaltblockhalde und die historischen Felsenkeller rund um den Berg sind beliebte Sehenswürdigkeiten.

Das beliebteste Zeil aber ist der Aussichtsturm auf dem Gipfel des ruhenden Vulkans, welcher den bereits fünften errichteten Turm darstellt. Der 85t schwere Koloss mit 110 Stufen fand seine Einweihung am 1. Juli 1988 und bietet mit seiner weiten Aussicht einmalige Erlebnisse.

Das Geländer rund um die Aussichtsplattform ist dabei von zahlreichen Schildern umgeben, welche die Entfernung des Turms zu Städten wie Leipzig, Bayreuth, Berlin oder Prag, aber auch zu anderen Bergen wie dem Ochsenkopf oder dem Schneeberg anzeigen.

Rauher Kulm - Tirschenreuth
Wandern am Rauhen Kulm
Berglandschaft Rauher - Kulm