Belegungskalender
Basilika Vierzehnheiligen – ein Meisterwerk der Baukunst

Basilika Vierzehnheiligen – ein Meisterwerk der Baukunst

Die historische Stadt Bad Staffelstein ist rund 50 Kilometer von Bayreuth entfernt. Nicht nur wegen der wunderschönen Basilika Vierzehnheiligen sollten Sie den Ort als Ausflugsziel ins Auge fassen. Mit Charme präsentiert sich die Altstadt, an der sich ein schmuckes Fachwerkhaus an das andere reiht. In urigen Gaststätten und Biergärten genießen Sie fränkische Spezialitäten und selbst gebrautes Bier. Die Obermain Therme bietet Ihnen Erholung pur und im Sommer genießen Sie die Idylle am Badesee.

Die Legende

Der Legende nach ist einem Schäfer im Jahre 1446 dreimal das Christuskind erschienen. Beim letzten Mal zeigten sich ihm 14 Kinder, die ihm erklärten, sie wären die 14 Nothelfer und wollen hier eine Kapelle errichten.

Die Architektur

Die Fassade der Basilika gehört zu den bedeutendsten Barockbauten dieser Epoche. Der Architekt der imposanten Kirche war Balthasar Neumann und er erbaute dieses Kulturgut Ende des 18. Jahrhunderts. 30 Jahre lang dauerte es, bis das kirchliche Kunstwerk fertig war. Schon von weitem sind die Türme sichtbar, die eine traumhafte vordere Fassade zieren. Die dreischiffige Kirche ist aus gelbem Sandstein erbaut.

Das Gewölbe der Basilika wurde erst nach dem Tode von Neumann durch den Staffelsteiner Baumeister Thomas Nißler vollendet. Die Wand wurde aus fränkischem Kalkmarmor errichtet, der nicht gerade für seine hohe Stabilität bekannt war. Doch die Geschichte zeigt ein anderes Bild. Die Wandstärke von 12 Zentimetern widerstand allen Wetterkapriolen und sogar dem verheerenden Brand von 1835. Ganze zwei Jahre dauert es, bis die Basilika wieder ein Dach hatte.

Innen – ein Traum aus Weiß und Gold

Wenn Sie die Basilika betreten, erwartet Sie ein traumhafter Anblick. Das unendlich hoch erscheinende Gewölbe erstrahlt in reinem Weiß mit goldenen Elementen. Der krönende Abschluss sind die imposanten Deckengemälde. Das sehenswerteste ist der Gnadenaltar in der Mitte der Basilika, dort wo der Legende nach der Schäfer die Erscheinung hatte. Er wurde im Stil des Rokoko errichtet. Der Altar mit den 14 Nothelfern ist ein filigranes Gebilde und wird von einem geschwungenen Kommuniongitter umrahmt. Die zwei Orgeln vereinen verschiedene Stilelemente mit moderner Technik.

Auch wenn Sie Kirchen nicht besonders interessieren, ist die Basilika Vierzehnheiligen in Bad Staffelstein ein absolut sehenswerter Ort. Sie überzeugt mit Schönheit und architektonischer Meisterleistung.

Die Wallfahrtsstätte Basilika Vierzehnheiligen bei Bad Staffelstein im Landkreis Lichtenfels
Das unendlich hoch erscheinende Gewölbe erstrahlt in reinem Weiß mit goldenen Elementen
Ein Engel vom Rokoko-Altar mit den Vierzehn Nothelfern